Öffnen Sie hier den Aller-Leine-Tal Navigator

SlideBar

 

 

Heimat der Heidelbeere

Das größte Heidelbeeranbaugebiet Deutschlands und eines der größten in Europa liegt hier im Aller-Leine-Tal. Insgesamt bauen heute etwa 50 Betriebe auf rund 500 Hektar in der Lüneburger Heide die dicken, saftig-prallen Kulturheidelbeeren an. Die Liebhaber der Heidelbeeren, auch Blaubeeren oder im Plattdeutschen Bickbeeren genannt, können die Zeit bis Juli kaum abwarten. Dann sind sie reif, und die aromatischen, süß-säuerlichen Beeren landen vielerorts erst auf den Selbstpflück-Plantagen im Eimer, und später pur, oder in vielen leckeren Variationen im Mund.

Foto: Bund deutscher Heidelbeeranbauer, D.Moeller

Foto: Bund deutscher Heidelbeeranbauer, D.Moeller

Da Heidelbeeren auch zu den Heidekrautgewächsen gehören, fühlen sich die Pflanzen auf den Böden des Heidekreises sehr wohl. Die dicken Blauen werden auf Plantagen angebaut und wachsen an ca. 1,50 m großen Sträuchern. Die reifen Beeren sind blauschwarz und etwa erbsengroß. Kulturheidelbeeren reifen, je nach Sorte, ab Mitte Juli bis Ende August. Die späteren Sorten bis Mitte September. Kulturheidelbeeren wachsen in unterschiedlicher Fruchtgröße (bis zu kirschgroß) als Trauben an unterschiedlich großen Sträuchern. Die kleinen sind 60 bis 80 cm hoch, die großen 1,80 bis 2 m. Angebaut werden bei uns in der Reihenfolge der Reifezeit: u.a. Earliblue, Bluetta, Bluecrop, Berkley und Dixi. Sie schmecken nicht nur sehr gut – auch als Heilmittel haben sie sich einen Namen gemacht. Sie bekommen Heidelbeeren während der Saison in den Hof-Läden der Region, direkt auf den Heidelbeerplantagen.

Liebhaber wissen die Beeren nicht nur pur zu schätzen, sondern genießen auch leckere Heidelbeerprodukte, wie z.B. Weine, Saft oder auch Honig. Sie schmecken nicht nur sehr gut – auch als Heilmittel haben sie sich einen Namen gemacht, denn in den Beeren stecken wichtige Vitamine und Mineralien, die das Sehvermögen unterstützen und den Magen schonen. Tipp: Der Besuch eines Hofladens oder einer Plantage lässt sich hervorragend mit einer Radtour verbinden.

Ein besonderes Beeren-Erlebnis bieten „die Blauen Höfe“ – ein Zusammenschluss authentischer Heidelbeerbetriebe, die Gäste gerne empfangen und Einblicke in den Hofbetrieb gewähren. Jeder Hof ist einzigartig! „Die blauen Höfe“ sind jeder für sich einen Besuch wert – kein Hof gleicht dem anderen. Entdecken Sie Ihr Beerenfeeling und genießen Sie die Vielfalt der Heidelbeere. Mehr auf http://www.die-blauen-hoefe.de/.

>>Laden Sie hier den Infoflyer zu den Blauen Höfen herunter als PDF

Suchen&Buchen

Veranstaltungen

14.12.2017, 19:00 Uhr: Plattdeutsche Lesung im Stall, 29693 Böhme
15.12.2017, 20:00 Uhr: Adventsmusik in Schwarmstedt, 29690 Schwarmstedt
16.12.2017: Bockhorner Weihnachtsmarkt unter dem Motto "Ginseng, Kunst & Kurioses", 29664 Walsrode
16.12.2017, 11:00 Uhr: Weihnachtsmarkt auf dem Backhaus Hof in Gilten, 29690 Gilten

Gastgeberverzeichnis 2018

Go to top